C.Meyer

 

Interview mit unserem C-Jugend Trainer Chris Meyer

 

Servus Chris, heute dürfen wir Dich als Interview-Partner begrüßen. Stell Dich doch bitte mal kurz vor:

  • Moin, ich bin seit dieser Saison Trainer beim BSC und für die C-Junioren verantwortlich. Vor der Spielzeit hatte ich diesbezüglich ein Gespräch mit unseren Jugendleiterinnen, welche mich schnell vom tollen Konzept, von den sportlichen Rahmenbedingungen und den handelnden Personen in Güls überzeugt und meine Begeisterung für diesen Verein geweckt haben.

 

Wir spielen ja unteranderen mit anderen Dörfern in einer JSG zusammen, welche gehören dazu?

  • Der Kader unserer C-Jugend besteht neben unseren Kids aus Spielern des TSV Lay und des FSV Dieblich. Das ist insofern ein Glücksfall, als dass ich dadurch immer auf eine große Anzahl an motivierten und talentierten Spielerinnen und Spielern zurückgreifen kann.

 

Wie sieht es sportlich aus? Bist Du zufrieden mit Deiner Mannschaft und Deinem Umfeld?

  • Das Umfeld ist natürlich hervorragend hier beim BSC: egal in welchem Bereich, Unterstützung ist immer vorhanden. Auch meine Mannschaft hat mich mit der souveränen Qualifikation für die Leistungsklasse mehr als überrascht; natürlich mussten wir in der Hinrunde oft Lehrgeld in Form von bitteren und vermeidbaren Niederlagen bezahlen, die aber selten wirklich deutlich ausfielen. In der Rückrunde werden wir definitiv versuchen, unseren Aufwand zu belohnen und dann auch in Punkte umzumünzen.

 

Du bist ja noch relativ jung und sehr „Fußballverrückt“, wie viele Stunden am Tag beschäftigst Du Dich eigentlich mit dem Thema Fußball (damit meine ich nicht Deinen HSV ;-))?

  • Das sind definitiv einige Stunden. Im Ernst: ich verbringe nun mal am Liebsten meine Zeit auf dem Fußballplatz, sei es als Spieler, als Trainer, oder als Funktionär. Lediglich mein Herzensverein aus der schönsten Stadt der Welt bereitet mir häufiger schlaflose Nächte.

 

Nicht nur für den BSC 1950 Güls bist du tätig, auch für den Fußball Verband Rheinland machst Du einiges. Bitte beschreibe einmal Deine dortige Tätigkeit.

  • Ich bin beim FVR im Verbandsjugendausschuss tätig und somit in alle Fragen und Themen des über kreislichen Jugendfußballs eingebunden. Unter anderem leite ich auch die B-Junioren Bezirksliga Mitte und moderiere die Führungsspielertreffs auf Kreis- und Verbandsebene. Außerdem habe ich durch meine Tätigkeit ab und zu die Möglichkeit, bei den Verbandsauswahlen und den dazugehörigen Trainern zu hospitieren. Von letzteren kann man natürlich vor allem in Bezug auf Trainingsarbeit und Mannschaftsführung eine ganze Menge lernen.

 

Als Torwart spielst Du aktiv beim BSV Weißenthurm. Wann sieht man Dich beim BSC kicken? ;-)

  • Ich fühle mich in Weißenthurm sehr wohl, da ich nicht nur eine tolle Mannschaft, sondern auch einen hervorragenden Trainer habe, der regelmäßig Verständnis zeigt, wenn meine eigenen Einheiten zugunsten der C-Jugend mal zu kurz kommen. Daher bin ich mit meiner Doppelrolle momentan absolut zufrieden. Aber man soll ja niemals nie sagen…..

 

Der Erfolg der C-Jugend kommt nicht ohne Grund. Welchen Anteil gibst du Dir und Deinem Team dabei?

  • Es stimmt, sportlich gesehen spielen wir nach einer tollen Qualifikation auf der höchsten Kreisebene. Dennoch ist die Hinrunde der Leistungsklasse in weiten Teilen nicht so verlaufen, wie wir uns das alle gewünscht hätten. Da aber genügend Potenzial und Motivation in der Mannschaft vorhanden ist, bin ich mir sicher, dass wir nach der Winterpause eine Steigerung erleben werden! Wichtig dabei ist mir aber auch die persönliche Entwicklung jedes Spielers und das Zusammenwachsen des Teams als Mannschaft. Und diesbezüglich sind wir auf einem sehr guten Weg.

 

Lieber Chris, wir bedanken uns bei Dir und wünschen Dir und Deinem gesamten Team viel Erfolg für die restliche Saison!

  • Vielen Dank!